Mobile Easykey präsentiert auf der Logimat 2015 eine Vielzahl von Innovationen

Das Jahr 2015 startet für Mobile Easykey mit einer Vielzahl von Innovationen, die auf der Logimat vom 10. bis 12. Februar 2015 in Stuttgart erstmals präsentiert werden. Mit der Eigenentwicklung Mobile Easykey ist das Friedrichsdorfer Unternehmen Domnick+Müller europäischer Marktführer bei herstellerunabhängigen Flottenmanagementsystemen für Flurförderzeuge.

mobile_easykey_logimat_2015

Die Logimat Neuheiten von Mobile Easykey im Überblick:

  • Modul V6
    Die neueste Generation von basic, crash+ und crash+remote mit integrierter Übertragungstechnik 3G, Bluetooth und WLAN.
  • EX-Schutz Modul
    Eine absolute Alleinstellung im Markt genießt das zertifizierte Mobile Easykey EX-Schutz Modul auf Basis des Systems crash+remote.
  • Flottenmodul mit Display
    Speziell für den Einsatz bei größeren Flotten wurde das neue Display-Modul entwickelt. Alle Statusmeldungen werden direkt auf einem Display angezeigt. Über eine intuitive Menüführung kann der Benutzer – je nach Berechtigung – alle Einstellungen vornehmen, die bisher ausschließlich über die Mobile Easykey Software vorgenommen und dann auf das Modul übertragen werden.
  • Neue Software Version
    Die optimierte Benutzeroberfläche ermöglicht eine einfachere und schnellere Bedienung. Nach dem sogenannten „Look & Feel“ Prinzip wurde das Erscheinungsbild der Software den gängigen Office-Programmen angepasst, um jedem Nutzer eine intuitive Bedienung zu ermöglichen.
    Ebenfalls mit der neuesten Software Version werden automatisierte Firmware Updates für die Module eingeführt.
  • Statistikmodul mit automatischer Flottenoptimierung
    Hat das Statistikmodul von Mobile Easykey bisher exakt aufgezeigt, wie viele Stapler in einem Betrieb tatsächlich genutzt werden, wird nun automatisch ein Vorschlag zur Flottenoptimierung unterbreitet. Die Berücksichtigung individueller Parameter wie Schichtzeiten und Beladungskapazitäten sorgt für eine exakt bemessene Flottengröße für jeden Betrieb und vermeidet kostenintensive Überkapazitäten.
  • GPS Außenortung
    Für die Varianten basic und crash+remote mit GPS ist jederzeit eine Ortung der ausgerüsteten Maschinen im Außenbereich möglich. Die Ortungsfunktion ist Standard in der aktuellen Version der Mobile Easykey Software.
  • „Elektronisches Zündschloss“ smart-lock
    Alle Funktionalitäten des Moduls basic-smart sind im Prototyp des neuen „elektronischen Zündschlosses“ smart-lock von Mobile Easykey vereint. Der Clou ist die kompakte Bauweise: smart-lock ersetzt das herkömmliche Zündschloss bei allen Arten von Geräten und Maschinen. smart-lock kann als Stand-alone System und damit als reine Zugangskontrolle verwendet werden. Diese Installation erfolgt nach dem Plug-and-Play Prinzip, das System ist sofort einsatzbereit.
    Die Einbindung in die Mobile Easykey Software und damit in die komplette Flotte ist ebenfalls möglich: smart-lock speichert bis zu 65.000 Logbucheinträge für maximal ein Jahr. Das Auslesen des Logbuchs erfolgt kabellos.